• 24-Stunden-Hotline zur Terminvergabe
  • 0800 - 724 33 11
Menü

Beziehung mit Borderlinern: soll ich das wagen?

Beziehung mit Borderlinern

Unbekannt, 33 Jahre:

Liebe Berater,

ich bin seit kurzem mit einer Frau zusammen. Nun hat sie mir gestanden, dass sie eine Borderline-Störung hat. Ich habe im Internet nachgelesen und finde, dass vieles auf sie zutrifft. Sie geht ganz schnell an die Decke und bricht dann zusammen und weint. Zudem hat Sie mir auch erzählt, dass sie sich früher in die Arme geritzt hat. Ob sie das jetzt noch macht, weiß ich nicht.

"Kann eine Beziehung mit Borderlinern funktionieren?"

Nun bin ich mir jetzt unsicher, ob ich die Beziehung vertiefen oder lieber beenden soll?! Ich habe auch gelesen, dass eine Beziehung mit Borderliner für den Partner unglaublich schwierig und anstrengend ist. Ich mag die Frau wirklich, kann mir aber vorstellen, dass ich auf Dauer damit nicht gut klar komme.

Stellen Sie hier anonym Ihre Frage an Psychologen Online

Antwort von Psychologen Online

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auch wenn Ihre Freundin ganz selbstverständlich davon spricht, Borderlinerin zu sein und sie sich darüber Gedanken machen, wie eine Beziehung mit Borderlinern ist - mit Diagnosen sollte man grundsätzlich vorsichtig sein. Denn eine Diagnose ist erst einmal ein Etikett oder Label, dass viele verschiedene Denk- oder Verhaltensweisen zusammenfasst.

Borderline oder nicht?

Vieles was die Diagnose Borderline ausmacht, kann auch passieren, wenn man aufgebracht oder von etwas getriggert ist und kann durchaus eine gesunde, wenn auch nicht unbedingt nachvollziehbare Reaktion sein. Oft ist deshalb die Diagnosestellung gar nicht so einfach und es braucht jemanden, der das Diagnostizieren wirklich gelernt hat.

Welche Bedürfnisse stehen hinter dem Etikett Borderlinerin?

So wirkt die Vermutung quasi nur als „Label“, dahinter verbirgt sich doch oft echtes Leid. Woher dieses Leid kommt und ob es sich dabei um eine psychische Störung oder wie bei Borderline um eine Persönlichkeitsstörung handelt, ist aus der Ferne nicht zu beantworten. Ein Mensch, der leidet und dies selbst auch über sich denkt und spürt, braucht womöglich tatsächlich Unterstützung oder auch medizinische Hilfe. Das sollte abgeklärt werden. Wie ist denn die persönliche Einstellung Ihrer Bekanntschaft? War sie schon oder ist sie aktuell in Therapie, möchte sie daran arbeiten?

Wenn Sie diese Frau lieben und sich Sorgen machen, dann wäre eine Möglichkeit, sich gemeinsam Rat zu holen und eine Paarberatung oder Paartherapie in Anspruch zu nehmen. Das kann dann auch mehr Licht in die Frage bringen, ob hier ein "Verhalten mit Krankheitswert" vorliegen könnte.

Beziehung mit Borderlinern: wie gehe ich damit um?

Dass der Umgang mit psychisch Kranken nicht immer einfach ist und für ihr Umfeld, darunter besonders den Partner auch anstrengend sein kann, ist nicht von der Hand zu weisen.

Bei Borderline gibt es mittlerweile jedoch gute Behandlungsansätze und auch für Laien gut gestaltete Literatur. Unter anderem gibt es seit 2016 auch das sehr empfehlenswerte Buch: „Borderline: Das Selbsthilfebuch“ von Andreas Knuf und Christiane Tilly. Es gibt hilfreiche Informationen und zeigt, wie man Betroffenen auch in einer Beziehung zur Seite stehen kann. Denn häufig befinden sich die Personen in einem Teufelskreis aus der Suche nach Liebe und Angst vor Zurückweisung.

Will ich eine Beziehung mit einer Borderlinerin?

Zudem fände ich es sinnvoll, Bedenken offen zu thematisieren. Da Sie schon so offen darüber spricht, wäre es wohl gut, bereits in der Kennenlernphase für Sie Wichtiges abzufragen. Das kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie sich emotional darauf einlassen wollen und können. Was sind für Sie unverhandelbare Dinge in einer Partnerschaft? Worauf können Sie verzichten, wo können Sie ihr entgegenkommen und wo nicht? Was bedeuten ihre Andeutungen ganz konkret im Alltag, was bedeuten sie für Beziehung und Zusammenleben? Es gibt also viel Gesprächsbedarf zwischen Ihnen beiden, im Laufe dessen für Sie hoffentlich einiges klarer wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen damit weiterhelfen.

  • Nora Thiemann ist Psychologin und systemische Therapeutin. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

  • Die Antworten im Blog von Psychologen Online bieten eine erste Orientierungshilfe. Sie können keine Psychotherapie ersetzen und können auch keine Hilfe bei ernsten psychischen Problemen leisten. Die Online-Beratung erfolgt unentgeltlich durch einen Psychologen von Psychologen Online. Die Antwort bringt die persönliche Meinung des Autors oder der Autorin zum Ausdruck und spiegelt nicht unbedingt die Meinung von Psychologen Online wider.Die Beratung von Psychologen Online per Videochat oder Telefon ist kostenpflichtig. Sollten Sie ein kostenfreies Beratungsangebot suchen, können Sie sich zum Beispiel an die Telefonseelsorge unter 0800/111 0 111 wenden


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.