Suche
  • 24-Stunden-Hotline zur Terminvergabe
  • 0800 - 724 33 11
Suche Menü

Liebeskummer: Wie lasse ich die alte Beziehung hinter mir?

thehole, weiblich, 24 Jahre
[spacer height="5px"]
Hallo,

In den letzten fünf Jahre war ich in einer Beziehung mit einem über 20 Jahre älteren Mann: Es gab natürlich Höhen und Tiefen und oft wurde deutlich, dass unsere Leben nicht zusammen passten… Aber trotzdem kann ich mir im Moment kein Leben ohne ihn vorstellen. Wir haben uns bereits vor Monaten getrennt, jedoch bis vor drei Wochen keine Möglichkeit gehabt, uns auszusprechen. Nach der Trennung ging es mir gut, bekam ihn jedoch nicht aus meinem Kopf. Seit diesem Gespräch habe ich zwar Klarheit - weiss, dass es vorbei ist - trotzdem komme ich nicht damit klar.
[spacer height="5px"]
Zwar schaffe ich es im Moment mein Leben zu meistern, bin jedoch nicht leistungsfähig. Ich fühle mich innerlich wie tot und kann kaum Freude an Dingen finden. Natürlich hängt dies mit Liebeskummer zusammen, nur finde ich einfach keinen Ausweg aus dieser Abwärtsspirale. Die Beziehung hat mich als Menschen sehr geprägt. Da ich noch jung war als wir zusammenkamen, habe ich einen Sprung gemacht, was Beziehungen angeht, denke ich. Ich denke Männer in meinem Alter geben können die Dinge nicht geben, die ich in der Beziehung erlebt habe.
[spacer height="5px"]
Wie lenke ich mein Leben wieder in die richtigen Bahnen? Habt ihr Anregungen, wie es mir besser gehen kann oder woran es liegt, dass ich so krampfhaft festhalte?

[spacer height="20px"]
Antwort von Psychologen Online
Liebe Anfragende, für viele Menschen ist das Ende einer Beziehung schmerzvoll. Liebeskummer kann sich, ähnlich wie bei Ihnen, auch verzögert einstellen – wenn beispielsweise die Gewissheit über die Trennung da ist. Sie trauern um die vergangene Beziehung. Und das ist normal und auch gut so. Das zeigt auch, wie viel diese Beziehung Ihnen bedeutet hat. Liebeskummer ist also eine Art Wertschätzung für diese besondere Zeit. So hat die Trauer ihre Berechtigung und trägt auch etwas Schönes in sich.

Was können Sie gegen Liebeskummer tun?

Meiden Sie Kontakt, wenigstens für Erste: Die endgültige Trennung von einer nahestehenden Person kann emotionale Reaktionen wie bei einem Drogenentzug hervorrufen. Der geliebte Suchtstoff ist nicht mehr da und Körper und Geist müssen ab jetzt ohne ihn auskommen. Das kann schmerzhaft sein – „Liebeskummer“. Die Strategie liegt auf der Hand: nehmen Sie Abstand von der „Droge“. Wie macht man das am Besten? Das Wichtigste scheinen Sie bereits unternommen zu haben: Die Klärung, ob es eine endgültige Trennung ist oder nicht. Auch eine schlummernde Hoffnung kann den Schritt in die Zukunft hin zu etwas Neuem versperren. Durch Ihre Worte habe ich den Eindruck erhalten, dass Sie sich diese Frage beantwortet haben.

Schauen Sie auf die Vorteile und Gewinne der neuen Situation

Entdecken Sie Neues. Single zu sein, bedeutet auch neugewonne Zeit. In fünf Jahren Beziehung und einer selbstverständlichen Zweisamkeit stellt man sich nicht so oft die Frage: Auf was habe ich heute Lust? Stellen Sie sich die Frage, entdecken Sie neue Aktivitäten, Personen und Themen für sich. Sollten Sie gemeinsame Freundeskreise an die Beziehung erinnern, suchen Sie Kreise mit nur Ihren Bekannten auf. Am Anfang fällt das neue Kennenlernen von Ungewohnten und Unbekannten vielleicht noch schwer. Mit Jedem Schritt wird es jedoch leichter. Denken Sie daran: Je mehr ihrer wachen Zeit, Sie sich mit Neuem beschäftigen, desto weniger Zeit bleibt am Tag für das Alte. Erst wird es eine Stunde sein, in der Sie überrascht sind, nicht an die Beziehung gedacht zu haben. Bald ist es ein halber Tag ohne Liebeskummer. Irgendwann ist es dann ein ganzer Tag. Schritt für Schritt.
[spacer height="5px"]
Sie sagen, die Beziehung hat Ihnen gezeigt, dass Sie sich für Männer in Ihrem Alter nicht interessieren. Gut, dass Sie das für sich herausgefunden haben. Wenn Sie irgendwann wieder Lust verspüren, neue Männer kennenzulernen, wissen Sie schon was Sie wollen.
[spacer height="5px"]
Ich hoffe, dass Sie in meiner Antwort einige Anregungen haben finden können. Ich wünsche Ihnen alles Gute.[spacer height="5px"]
Petra Hellmann

[spacer height="5px"]
Die Antworten im Blog von Psychologen Online bieten eine erste Orientierungshilfe. Sie können keine Psychotherapie ersetzen und können auch keine Hilfe bei ernsten psychischen Problemen leisten. Die Online-Beratung erfolgt unentgeltlich durch einen Psychologen von Psychologen Online. Die Antwort bringt die persönliche Meinung des Autors oder der Autorin zum Ausdruck und spiegelt nicht unbedingt die Meinung von Psychologen Online wider.
Die Beratung von Psychologen Online per Videochat oder Telefon ist kostenpflichtig. Sollten Sie ein kostenfreies Beratungsangebot suchen, können Sie sich zum Beispiel an die Telefonseelsorge unter 0800/111 0 111 wenden.


[spacer height="40px"]

Petra Hellmann ist Paartherapeutin und Erzeihungsberaterin und lebt in Soest.
[spacer height="2px"]
[maxbutton id="69"]
[spacer height="40px"]