V

BERATUNG FÜR DEUTSCHSPRACHIGE IM AUSLAND


Unsere Klienten suchen Psychologen Online auf, weil sie als Auswanderer, Expats oder Teilnehmende von Freiwilligendiensten eine deutschsprachige Beratung im Ausland suchen. Hier berichten wir über die häufigsten Anliegen vor.



Deutsche Muttersprachler nehmen von überall auf der Welt Kontakt zu uns auf. Sie sind Arbeitnehmer internationaler Organisationen, Auswanderer oder internationale Freiwillige. Da sie keinen Psychologen oder Coach in deutscher Sprache vor Ort vorfinden, wenden sie sich mit ihren Anliegen an psychologische Beratung Online. Durch eigene Lebens- und Arbeitszeiten im Ausland haben wir einen sensiblen Blick für die vielfältigen Herausforderungen, die einer solchen besonderen Situation im Ausland mit sich bringt.

Welche Anliegen haben unsere Klienten?

Obwohl die Gründe für den Weg ins Ausland unterschiedlich sind, ähneln sich die persönlichen Herausforderungen in der Ferne. Die folgenden Themen bringen unsere Klienten oft mit.

  • Wie kann ich Heimweh und Einsamkeit überwinden?
  • Wie gehe ich mir fremden Wertvorstellungen und Lebensgewohnheiten um?
  • Wie erhalte ich Anerkennung und Unterstützung von Menschen in meiner neuen Umgebung?
  • An wen wende ich mich bei Krisen und Konflikten?

Berufstätige im Ausland

Viele Deutsche, Österreicher und Schweizer arbeiten außerhalb des eigenen Landes. Sie sind Mitarbeiter internationaler Unternehmen und Institutionen, diplomatischer Dienste oder Hochschulangehörige. Das Arbeiten mit einheimischen Mitarbeitern, die Beziehungspflege zu Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern und Institutionen sind häufige Aufgaben.
Eine Herausforderung ist es dabei, eigene Überzeugungen, Verhaltensweisen und Kommunikationsmuster zu reflektieren und an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Vorbereitungsseminare und Ratgeber für interkulturelle Kompetenzen können dafür sensibilisieren, der Sprung ins kalte Wasser hält dennoch Überraschungen vor Ort bereit.
Wenn ein Partner für die Karriere ins Ausland geht, zieht der Andere oft mit, ohne die Gewissheit auf eine angemessene Aufgabe zu haben. Wenn nicht auch der mitziehende Partner seinen Platz in der neuen Heimat findet, droht das Selbstwertgefühl und die Partnerschaft darunter zu leiden.

Teilnehmende von Freiwilligendiensten

Viele junge Menschen nutzen die vielfältigen Möglichkeiten, eine Zeitlang im Ausland zu leben. Sie sind Schüler und Studenten im Auslandsjahr, Au-Pairs oder Teilnehmende von Freiwilligendiensten. Sie lernen beim Leben und Arbeiten in einer bisher unbekannten Umgebung sich selbst und die Welt anders kennen. Das ist anregend, aufregend und oft auch fordernd.
Vor, während und nach einem Auslandsaufenthalt haben die jungen Menschen viele Herausforderungen zu meistern. Das ein oder andere Mal können sie an persönliche Grenzen kommen. Manchmal werden diese Grenzen durch andere Menschen oder durch belastende Situationen verletzt.

Auswanderer

Während Expats, Diplomaten und Hilfskräfte in ihre Heimatländer zurückgehen, möchten Auswanderer in der Ferne eine neue Heimat finden. Nicht immer passen dabei Hoffnungen und Träume mit der vorgefundenen Realität überein. Verwandte und Freunde bleiben im Heimatland zurück. Die räumliche Trennung ist für beide Seiten herausfordernd. Sind auch Kinder vom Umzug betroffen sind, muss neben Schul- und Erziehungsfragen in der neuen Kultur ein angemessener Umgang mit der eigenen Herkunft gefunden werden. Sehen sich Paare mit Beziehungskrisen konfrontiert, wirft das Leben in der Fremde neue Fragen auf. So bedeutet eine mögliche Trennung nicht nur ein Leben ohne den Partner, sondern oft ein Neuanfang in der alten Heimat.

Mehr zum Thema Leben und Arbeiten im Ausland in unserem Blog "Wissen und Tipps"...

Zu Ihrem Termin          Zum Team          Zur Startseite